Start Aktuell Players Improtheater Arbeitsweise Besucherstimmen facebook link youtube link

Besucherstimmen aus dem REEPLAYERS-Gästebuch

online - Die fast ganz wahre Geschichte vom "Immer-besser" - von Thomas Krecker und den REEPLAYERS, gespielt vom 23.-26.4.2015 im TadM

Manchmal konnte einem die Luft wegbleiben wegen der Brisanz des Themas - ganz großes Theater!

Wir haben gelacht und atemlos zugeschaut, denn manche Sätze gingen unter die Haut.

Die geheimsten Wünsche, die man sich sonst unbemerkt erfüllt, auf die Bühne gebracht von wunderbaren Schauspielern.

Mit Herzblut und Leidenschaft. Die Stücke der REEPLAYERS berühren, egal welches Thema.

Geniales Stück, sehr scharf beobachtet und genau auf den Punkt gebracht.

Diese Theatergruppe versprüht so viel ungebremste Lebenslust - ein Jungbrunnen nur beim Zuschauen.



Doppelpunkt Liebe - Eigenproduktion der REEPLAYERS
gespielt vom 3.- 6.4.2014 und vom 10.-12.7.2014 im TadM

Ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht, und zugleich fast geweint und bei einigen Szenen hatte ich Gänsehaut.

Wunderbar frech und ermutigend.

Bei manchen Szenen habe ich mich wiedergefunden.

Das Theaterstück war unterhaltsam und anspruchsvoll. Nicht nur "U" sondern auch viel "E".

Ich will das noch einmal sehen.

Ich fand das Stück inhaltlich bemerkenswert - es sind fast alle Facetten von Liebe und Beziehung angesprochen, in einer Weise, dass man /frau gut zuhören und mitgehen kann, nicht zu traurig, und mit Raum für das Nachdenkliche.

Doppelpunkt Liebe ist bunt, sensibel, traurig, humorvoll, kreativ und Liebe-voll in Szene gesetzt. Es wäre eine verpasste Chance nicht hinzugehen.

Eine gelungene Mischung aus Kurzweiligem und Tiefsinnigem!

Ihr Love-Players: Es ist eine Wonne, Euch spielen zu sehen. Ihr bringt uns zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken.

Erfrischend ehrlich!

Ein Stück wie ein Kaleidoskop. Schön, bunt und voller Überraschungen.



Der Sturm von William Shakespeare
gespielt vom 30.3.-1.4. und vom 27.-29.4.2012 im TadM

Abwechslungsreich und amüsant.

Wunderbare, leichte, Nachdenkens werte Lebensphilosophie - von ebensolchem Ensemble dargebracht.

Bezaubernd schön

Die vielen Schauspieler machten mit viel Mimik, Gesang, Gesten und einfallsreichen Accessoires ein wahres Theaterkunststück. Es war unterhaltsam, manchmal dramatisch, manchmal lustig oder romantisch. Ich kannte die Geschichte des Sturms nicht, fand sie aber sehr lebhaft dargestellt.



Die Küche - keine Kochshow - Eigenproduktion der REEPLAYERS
gespielt vom 14.-16.1. und vom 1.-3.4.2011 im TadM
Gastspiel am 19.11.2011 auf dem Kornboden Schönberg

Ein Feuerwerk an Bildern, Ideen, Witz und Individualität. Vom Bühnenbild, den Kostümen, den originellen Inszenierungsideen bis hin zu den in ihren Rollen durchweg überzeugenden SchauspielerInnen.

Ein Abend voller Freude, Enthusiasmus und Ideenreichtum!

Unterhaltsam, anregend, humorvoll, vielfältig...

Die vielen Ideen und die Spielfreude, die bei den Schauspielern zum Ausdruck kam, haben das Stück besonders gemacht!

Es wurde herrlich viel gesungen und getanzt. Kompliment an die Regie!

Besonders gut haben mir die erträumten, tanzenden Französinnen gefallen, natürlich die Bollywood-Show, der immer anders wiederkehrende Balu und die Gedanken-Erzählungen am Mikrofon (wahnsinnig ausdrucksvoll gesprochen...!). Was allerdings besonders rüber kam, war der Spaß, den alle auf der Bühne hatten. So springt schnell der Funke aufs Publikum über! Muss eine tolle Truppe sein ... mit der es sicher Spaß macht zu arbeiten.

Schon die erste Szene hat das Publikum eingenommen und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Am Ende flossen sogar ein paar Tränchen bei mir.

Melancholisch, nachdenklich und ein bisschen schräg - der Kellner hat mich an James aus "Dinner for One" erinnert - er war grandios!



Blaubart - Hoffnung der Frauen von Dea Loher
gespielt vom 29.-31.1. und vom 23.-25.4.2010 im TadM

Ein tiefer Blick in die Abgründe der Seele. Tolle Arbeit, auf den Punkt dargebracht und in den Bann ziehend.

Gelungene, anspruchsvolle Interpretation des Stückes, tolle Inszenierung!

Das Stück wird mich noch beschäftigen.

Ich sehe es zum zweiten Mal heute und bin erneut von der schauspielerischen Leistung beeindruckt!

Bravo, Bravo, Thaliafähig!



Lysistrata 2008 frei nach Aristophanes
gespielt vom 4.-6.7. und vom 11.-13.7.2008 im Tadm

Eine schwarz-weiße Vorstellung, die in den schönsten Farben strahlt ... wunderbar!

Nachdenklich UND heiter

Guckt Euch an, was wir letztes Jahr geschrieben haben: "Vergesst das Schauspielhaus..."

Erfrischend-bereichernd!

Danke für diesen erotischen Ausflug!



King Kongs Töchter von Teresia Walser
gespielt vom 29.6.-1.7. und vom 14. 16.9.2007 im TadM

Vergesst das Schauspielhaus - unterstützt die REEPLAYERS. Danke für Euer Engagement - Danke für Eure Leidenschaft! Und das sagen - Ihr werdet es nicht glauben - "recycelt" Seniors (75 Jahre).

Ein Wechselbad der Gefühle. Es hat uns - auch gerade deshalb - sehr gut gefallen.

Wir sind entzückt, ob dieses guten Theaters, die Schauspieler waren toll und Dialoge und Regie beeindruckend.

Erschreckend wie realistisch "King Kongs Töchter" sind.

Schnell, anregend, kurzweilig, entblößend, inspirierend!

Der taperige Gang, die zittrigen Hände und die trostlosen Gesichter. Die schreckliche und deprimierende Atmosphäre war genauso wie der hilflose Zynismus der Pflegerinnen fabelhaft getroffen.

Ernstes Thema mit so viel Humor gespielt. Meine Erwartungen sind übertroffen!

Ein Stück das ganz schön unter die Haut geht, wird mich noch eine Weile beschäftigen.